Arbeitsrecht

Wenn Menschen miteinander arbeiten, kommt es bisweilen zu Auseinandersetzungen, die des rechtlichen Beistands bedürfen. Kontaktieren Sie unseren Experten für Arbeitsrecht, Rechtsanwalt Roeder, bei Streitigkeiten oder Unklarheiten am Arbeitsplatz im Raum Ludwigshafen/Mannheim.

Zu den typische Bereichen mit Regelungsbedarf zählen:

    • Kündigungsschutz
    • Kündigungsfristen
    • Arbeitszeugnis
    • Abfindungen
    • Konventionalstrafen
    • Schadensersatz
    • Verschwiegenheitspflichten
    • Abmahnungen
    • Überstunden
    • Lohn und Gehalt
    • Mobbing
    • Wettbewerbsverbote

Streitige Auseinandersetzungen im Arbeitsverhältnis sind häufig. Doch nicht immer geht es gleich um ein gerichtliches Verfahren. Häufig lassen sich arbeitsrechtliche Angelegenheiten mit anwaltlichem Beistand klären, ohne dass es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt.

Unsere Kanzlei vertritt sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber

Anwalt sofort beim Erhalt einer Kündigung hinzuziehen

Häufig geht es im Arbeitsrecht um das Thema Kündigung -ordentliche und außerordentliche/fristlose Kündigung.

Die ordentliche Kündigung ist der Regelfall, wenn ein Arbeitsverhältnis beendet werden soll, und birgt deswegen relativ oft Konfliktpotenzial. Auch wenn für Arbeitnehmer und Arbeitgeber unterschiedliche gesetzliche Regelungen gelten, steht die Kündigung beiden Parteien offen.

Während sich Arbeitnehmer lediglich an festgesetzte Kündigungsfristen und einige kleine Formalien zu halten haben, müssen Arbeitgeber vor dem Aussprechen einer ordentlichen Kündigung bei Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes zahlreiche Vorschriften berücksichtigen und einhalten, ohne die eine ordentliche Kündigung unwirksam ist.

Aus diesem Grund sollten Sie als Arbeitnehmer eine erhaltene Kündigung keinesfalls ohne Prüfung  durch einen Rechtsanwalt hinnehmen. In einigen Fällen ist die Kündigung unzulässig und bietet Grundlage für eine Kündigungsschutzklage, deren Einreichung nur innerhalb von 3 Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung möglich ist – in solchen Fällen ist Eile geboten!

Aufsetzen von Kündigung und Aufhebungsvertrag

Als Arbeitgeber sollten Sie sich vor einer Kündigung anwaltlich ebenfalls beraten und sich beim Aufsetzen eines rechtssicheren Dokuments  helfen lassen. Mit einem Anwalt an Ihrer Seite verhindern Sie, dass eine unwirksame Kündigung Anlass für eine Schutzklage gibt und unter Umständen einen langen und kostspieligen Prozess nach sich zieht.

Weil Arbeit und Recht eng miteinander verknüpft sind und das komplexe Rechtsgebiet von der Rechtsprechung lebt, verfügt einzig ein Rechtsanwalt, der sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert hat – wie Rechtsanwalt Roeder -, über ausreichend Erfahrungen und Fachwissen, um Sie vor den rechtlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen einer solchen Klage zu bewahren.

Zur rechtlichen Absicherung einer ordentlichen Kündigung kann Ihnen der Anwalt außerdem zu einem Abwicklungsvertrag raten, mit dem der Arbeitnehmer die Kündigung akzeptiert und auf eine Kündigungsschutzklage verzichtet, im Gegenzug für beispielsweise eine Abfindung.