Strafrecht

Wenn sich ein Strafverfahren ankündigt, wird diese Tatsache für die Betroffenen meist zu einer sehr belastenden und teilweise sogar existenzbedrohenden Situation. Zur Vermeidung einer Anklage ist es ratsam, so früh wie möglich einen Rechtsanwalt einzuschalten und nicht erst, wenn die Polizei mit einem Haftbefehl vor Ihrer Tür steht.

Wenn Sie in Konflikt mit dem Gesetz geraten sind, erfahren Sie meist bereits frühzeitig durch einen Brief vom Gericht, der Staatsanwaltschaft oder der Gemeinde, dass wegen einer Ordnungswidrigkeit oder einer Straftat gegen Sie ermittelt wird oder dass Sie ein Bußgeld zahlen sollen. Wenden Sie sich mit einem solchen Schreiben direkt an Rechtsanwalt Hoos. Er wird Ihnen erklären, welche Möglichkeiten Sie haben, auf die Vorwürfe zu reagieren. Idealerweise kontaktieren Sie uns bereits unmittelbar nach der begangenen Straftat oder Ordnungswidrigkeit.

Der erste Kontakt mit dem Strafrecht: Die Anklage/ Der Strafbefehl

Der wohl häufigste Anlass eines Anrufs bei unserem Rechtsanwalt für Strafrecht: Sie haben eine Anklage erhalten vom Amtsgericht in Ludwigshafen oder vom Landgericht in Stuttgart. In diesem Fall gilt es, Ruhe zu bewahren. Mit Ihrem Anruf in unserer Kanzlei haben Sie schon eine entscheidende Sache richtig gemacht. Im Strafverfahren machen Beschuldigte durch die Ausnahmesituation und mangels besseren Wissens sehr häufig Fehler, die sich später nur schwer korrigieren lassen. Lassen Sie sich daher möglichst schon bei der ersten Vernehmung durch die Polizei, die Staatsanwaltschaft oder die Ordnungsbehörde durch Rechtsanwalt Hoos vertreten. Denn einige der entscheidenden Weichenstellungen erfolgen bereits im Ermittlungsverfahren.

Kompetente Beratung im Strafrecht

 

Im Strafrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht unterstützen wir Sie in folgenden Bereichen:

  • Kapitalverbrechen (Tötungsdelikte und andere Gewaltkriminalität)
  • Wirtschaftsstrafsachen
  • Jugendstrafsachen
  • Steuerstrafsachen
  • Betäubungsmittelstrafsachen
  • Sexualstrafsachen
  • Verkehrsstrafsachen
  • Revisionen in Strafsachen